Idyllisches Biedermeierkleinod am Bodensee

Fürstenhäusle Meersburg

Der Bauherr aus einer bekannten Familie

Jakob Fugger

Warum er es gebaut hat, liest man nirgends – aber um 1600 entstand das Fürstenhäusle im Auftrag eines reichen Domherrn. Der trug einen berühmten Namen: Jakob Fugger, verwandt mit den legendären Großkaufleute und Bankiers. Er wurde Fürstbischof in Meersburg.

Stadt Meersburg, Seeseite mit dem Neuen Schloss Meersburg; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Arnim Weischer

Meersburg mit Altem und Neuem Schloss.

Woher stammt Jakob Fugger?

Sein Name gibt einen eindeutigen Hinweis: Jakob Fugger, geboren am 18. Oktober 1567, stammt aus einem Zweig der reichen Kaufmannsfamilie der Fugger aus Augsburg. Er studierte an den Universitäten von Dillingen und Ingolstadt Theologie und starb am 14. Januar 1626 in Meersburg.

Neues Schloss Meersburg; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Helmuth Scham

Das Neue Schloss Meersburg.

Wann wurde er Fürstbischof?

1604 wurde Jakob Fugger zum Fürstbischof von Konstanz gewählt. Diese Kirchenfürsten residierten seit der Reformation im benachbarten Meersburg. Fugger musste vor allem den Herrschaftsbereich des Hochstifts Konstanz in der Schweiz neu ordnen. Er stiftete für das Konstanzer Münster einen silbernen Hochaltar und ließ den Konvent des Marienmünsters auf der Insel Reichenau neu errichten.

Fürstenhäusle Meersburg; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Jakob von Fugger ließ das Fürstenhäusle errichten.

Was war seine Verbindung mit dem Fürstenhäusle?

Er ließ es erbauen! Das Gartenhaus, um das Jahr 1600 in einem Weinberg der Fürstbischöfe errichtet,wurde wohl im 18. Jahrhundert verändert. Erst mit der Säkularisation am Anfang des 19. Jahrhunderts fiel der gesamte Kirchenbesitz an das Land Baden. Jahrzehnte später erst erwarb die Dichterin Annette von Droste-Hülshoff das Häuschen.

Porträt des Jakob Anton Graf von Fugger im Fürstenhäusle Meersburg; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Markus Schwerer

Porträt des Jakob Anton Graf von Fugger.

Gibt es noch eine Verbindung zwischen den Fuggers und den Drostes?

Um 1700, ein Jahrhundert, nachdem Jakob Fugger das Fürstenhäusle in Meersburg errichtet hatte, geriet ein direkter Vorfahr der Annette von Droste-Hülshoff in einen Streit mit einem Verwandten des Jakob Fugger. Die beiden duellierten sich und angeblich geschah all das auf dem Petersplatz in Rom! Dabei erstach der Urahn der Dichterin den  Bauherrn Fugger.

Auch interessant

Mehr erfahren

Persönlichkeiten
Epochen & Ereignisse
Arbeit & Vergnügen

Bitte wählen Sie maximal 5 Schlagwörter aus.