DAS IDYLL DER ANNETTE VON DROSTE-HÜLSHOFF
Fürstenhäusle Meersburg

Wir berichten über unsPressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten im Fürstenhäusle Meersburg aus den vergangenen Monaten.


17 Treffer

Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Freitag, 27. November 2020 | Allgemeines

Digitale Bescherung in den Schlössern: Online-Adventskalender mit Gewinnspiel

Stimmungsvolle Führungen bei Kerzenschein, Adventssingen oder vorweihnachtliches Basteln für Kinder und Erwachsene gehören in einem normalen Jahr zum Adventsprogramm in den Monumenten der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg dazu. In diesem von Corona geprägten Jahr fallen die Angebote vor Ort aus – auch zum Leidwesen der Teams vor Ort, die alle mit viel Herzblut ihre Monumente präsentieren wollen. Um den Fans der Schlösser, Gärten, Burgen, Klöster und Kleinode im Südwesten die Zeit der coronabedingten Schließung der Monumente eine Freude zu bereiten, startet am 1. Dezember im Internetportal www.schloesser-und-gaerten.de erstmals ein Online-Adventskalender – mit vielen Gewinnen, darunter drei persönliche Führungen mit Michael Hörrmann, dem Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten.

Detailansicht
Fürstenhäusle Meersburg

Freitag, 13. November 2020 | Allgemeines

18. November 1843: Annette von Droste- Hülshoff erwirbt das Fürstenhäusle

Am 18. November 1843, heute vor 177 Jahren, schrieb Annette von Droste-Hülshoff aus Meersburg einen langen Brief an ihre Freundin Elise Rüdiger in Münster. Begeistert berichtete die Dichterin davon, dass sie ein kleines Gartenhaus mit Weinberg hoch über dem Bodensee ersteigert hat. Detailliert schilderte sie ihr Meersburger Fürstenhäusle, das sie als persönlichen Rückzugsort herrichtete. Das „hübsche, massiv gebaute und bewohnbare Gartenhaus“ erinnert noch heute an seine berühmte Besitzerin.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Freitag, 6. November 2020 | Allgemeines

10.11. 1688: Liselotte von der Pfalz schreibt über die drohende Zerstörung Mannheims

Am 10. November 1688 schreibt Liselotte von der Pfalz einen ihrer berühmten Briefe: Sie klagt darin über die drohende Eroberung und Zerstörung von Mannheim. Die Prinzessin bewältigte ihr Leid, indem sie unzählige Briefe schrieb – und bis heute zeugen ihre Briefe, über die weite Distanz von 300 Jahren, davon, wie wichtig menschlicher Austausch und Kommunikation sind. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg erinnern an die tatkräftige Prinzessin im Rahmen ihrer Heldenaktion für alle. Mit vier historischen Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes verbindet sich die Frage: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wer dabei an einen Menschen aus der eigenen Umgebung denkt, der oder die in Corona-Zeiten Gutes getan hat oder neue Ideen entwickelt hat, kann ganz einfach mitmachen. Man muss sich nur per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlösser und Gärten melden, erhält eine von 2020 Schlosscards und kann diesen Dank an die persönliche Heldin oder den Helden des Alltags überreichen.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Freitag, 11. September 2020 | Allgemeines

Wilhelm I., König von Württemberg und Held der Weinbauern

Am 15. September beginnt traditionell die Weinlese. Wilhelm I., König von Württemberg, hatte einen prägenden Einfluss auf das Land und seinen Wein. In einer Zeit großer wirtschaftlicher Not leitete er Reformen und Innovationen ein – wegweisend auch für den württembergischen Weinbau. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg erinnern an diesen tatkräftigen Landesherrn im Rahmen ihrer Heldenaktion für alle. Mit vier historischen Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes verbindet sich die Frage: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wer dabei an einen Menschen aus der eigenen Umgebung denkt, der oder die in Corona-Zeiten Gutes getan oder neue Ideen entwickelt hat, kann ganz einfach mitmachen. Man muss sich nur per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlössern und Gärten melden, erhält eine von 2020 Schlosscards und kann diesen Dank der persönlichen Heldin oder dem Helden des Alltags überreichen.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Freitag, 11. September 2020 | Allgemeines

Kurfürst Carl Theodor, Gründer der Mannheimer Meteorologischen Gesellschaft

Am 15. September 1780, heute vor 240 Jahren, wurde die Mannheimer Meteorologische Gesellschaft gegründet. Mit ihrer Gründung bewies Carl Theodor, Kurfürst von der Pfalz und Bayern, Weitblick: Die präzise Messung, die ausgeklügelte Methodik und das internationale Forschungsnetzwerk waren wegweisend. Carl Theodor erwies sich als Held der Wissenschaft. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg erinnern an diesen tatkräftigen Landesherrn im Rahmen ihrer sommerlichen Heldenaktion für alle. Mit vier historischen Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes verbindet sich die Frage: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wer dabei an einen Menschen aus der eigenen Umgebung denkt, der oder die in Corona-Zeiten Gutes getan oder neue Ideen entwickelt hat, kann ganz einfach mitmachen. Man muss sich nur per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlössern und Gärten melden, erhält eine von 2020 Schlosscards und kann diesen Dank der persönlichen Heldin oder dem Helden des Alltags überreichen.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Mittwoch, 26. August 2020 | Allgemeines

Liselotte von der Pfalz, historisches Vorbild bei „Heldenhaft2020“

Am 1. September 1715, vor genau 305 Jahren, starb der französische „Sonnenkönig“ Ludwig XIV. Für Liselotte von der Pfalz, die berühmte Kurpfälzerin am französischen Hof, war das ein tiefer Einschnitt. Sie lebte damals als seine Schwägerin schon seit mehr als vier Jahrzehnten in Versailles und der König war für sie anfangs ein wichtiger Rückhalt gewesen. Alles änderte sich, als Ludwig XIV. ihre Heimat mit einem Krieg überzog und die Kurpfalz zerstörte. Liselotte ließ sich von diesem Schlag nicht unterkriegen: Sie schrieb über ihre Erschütterung – und viele ihrer Briefe zeugen, über die weite Distanz von 300 Jahren, davon, wie wichtig menschlicher Austausch und Kommunikation sind. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg erinnern an die tatkräftige Prinzessin im Rahmen ihrer Heldenaktion für alle. Mit vier historischen Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes verbindet sich die Frage: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wer dabei an einen Menschen aus der eigenen Umgebung denkt, der oder die in Corona-Zeiten Gutes getan hat oder neue Ideen entwickelt hat, kann ganz einfach mitmachen. Man muss sich nur per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlösser und Gärten melden, erhält eine von 2020 Schlosscards und kann diesen Dank an die persönliche Heldin oder den Helden des Alltags überreichen.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Montag, 24. August 2020 | Allgemeines

Sommeraktion „Heldenhaft2020“: Dank für die stillen Helden der Coronazeit.

Halbzeit der Sommerferien – eine gute Gelegenheit darüber nachzudenken, wem man in diesem besonderen Sommer Dankeschön sagen möchte. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg laden in diesem Jahr dazu ein, mit einer „Schlosscard“ danke zu sagen. Vier Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes geben das historische Beispiel dafür und die Sommeraktion fragt danach: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wem dabei jemand aus der eigenen Umgebung einfällt, der oder die in Coronazeiten Gutes getan oder neue Ideen entwickelt hat, kann ganz einfach mitmachen. Man muss sich nur per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlösser und Gärten melden, erhält eine von 2020 Schlosscards und kann diesen Dank an die persönliche Heldin oder den Helden des Alltags überreichen.

Detailansicht
Fürstenhäusle Meersburg

Freitag, 21. August 2020 | Allgemeines

29. August 1936: Heinrich von Bothmer und Helen Davis heiraten in New York

Hundert Jahre nach der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff zog ihr Urgroßneffe Heinrich von Bothmer mit seiner Frau Helen ins Fürstenhäusle. Heute vor 84 Jahren, am 29. August 1936, heirateten sie in New York. Helen von Bothmer stiftete 1957 den Droste-Literaturpreis für Dichterinnen, mit dem seither deutschsprachige Schriftstellerinnen ausgezeichnet werden.

Detailansicht